Aktuelle Pressemitteilungen

Spandau stellt sich Neonazis entgegen

16.08.2018

Die CDU Spandau kritisiert die genehmigte Route des „Rudolf-Heß-Marsches“ scharf. Die Christdemokraten rufen die Spandauerinnen und Spandauer zu friedlichen Protesten gegen den Neonazi-Aufmarsch auf. Laut Innenverwaltung sollen die anreisenden Neonazis von der Schmidt-Knobelsdorf-Straße über den Seeburger Weg, die Maulbeerallee, den Magistratsweg und den Brunsbütteler Damm bis zur Ecke Brunsbütteler Damm und Nennhauser Damm (Abschlusskundgebung) laufen.…

Kleine Badewiese: Renaturierungsvorhaben kommt voran

15.08.2018

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin prüft derzeit, wie das Ufer der Kleinen Badewiese mittelfristig wieder vollständig renaturiert werden kann. Dies teilte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dem Spandauer CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner mit. Am südlichen Ende der Kleinen Badewiese befindet sich bis heute ein gepflasterter Uferabschnitt aus dem Zweiten Weltkrieg. Dieser ermöglichte das Anlegen…

Wilhelmstadtfest retten

14.08.2018

Die CDU Spandau möchte das traditionsreiche Wilhelmstadtfest retten. Der Spandauer CDU-Vorsitzende Kai Wegner forderte Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank auf, die bürokratische Hürden zu ebenen. Durch langwierige Abstimmungsprozesse und Auflagen verschiedener Fachämter im Bezirksamt wird die Organisation des eintägigen Festes in der Spandauer Wilhelmstadt deutlich erschwert. Zwei Anwohner hatten sich über die zu hohe Lärmbelästigung beklagt. In…

Hilfe für Gewerbetreibende der Schmidt-Knobelsdorff-Kaserne

13.08.2018

Spandaus Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke und der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner wollen die Arbeitsplätze der Gewerbetreibenden in der ehemaligen Schmidt-Knobelsdorff-Kaserne erhalten. Die Gewerbetreibenden müssen nach und nach ihre Werkstätten und Geschäfte auf dem Gelände der Kaserne aufgeben, damit spätestens 2021 dort die Baumaßnahmen für den neuen Standort der Bundespolizeidirektion 11 beginnen können. Nach Bekanntwerden der Detailplanungen und…

Neonazi-Aufmarsch in Spandau verbieten!

12.08.2018

Der Spandauer CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner hat Berlins Innensenator Andreas Geisel aufgefordert, den für den 18. August geplanten Rudolf-Heß-Marsch in Spandau verbieten zu lassen. Bereits im letzten Jahr hatte Kai Wegner Innensenator Geisel unter Verweis auf zu befürchtende Straftaten wie Volksverhetzung, Landfriedensbruch oder Beleidigung aufgefordert, den Rudolf-Heß-Marsch zu untersagen. Für den 18. August 2018 rufen Neonazi-Aktivisten…

Ansprechpartner

Thorsten Schatz

Thorsten Schatz

Persönlicher Referent und Pressesprecher
Telefon: +49 30 227-77618
E-Mail: kai.wegner.ma06@bundestag.de