Aktuelles/News

Lompscher blamiert Berlin in Hamburg bis auf die Knochen

01.02.2019

Nicht gescheiterte Berliner Politik an die Elbe exportieren, sondern von der Hansestadt lernen Berlins Nicht-Bausenatorin Lompscher wird in Hamburg bei einer Veranstaltung mit dem Titel „Mieten runter! Von Berlin lernen?“ referieren.

Lompschers Scheitern ist Folge einer falschen Prioritätensetzung

31.01.2019

Der Senat räumt ein, dass er seine Ziele beim Wohnungsbau verfehlt. Statt 30.000 werden die städtischen Gesellschaften bis 2021 etwa 25.000 Wohnungen bauen.

Berliner Infinera-Werk erhalten!

29.01.2019

Kai Wegner kämpft für den Erhalt der 400 Arbeitsplätze in der Siemensstadt Das ehemalige Coriant-Werk in der Spandauer Siemensstadt steht vor dem Aus. Die Firma Infinera hatte Coriant im Oktober 2018 gekauft. Anfang Januar teilte die Berliner Werksleitung nun den rund 400 Beschäftigten mit, dass das Werk am 30.09.2019 schließen soll. Infinera stellt optische Datenautobahnen…

Neuer Feiertag für Berlin: Chance vertan!

21.01.2019

Wegner begrüßt, dass der 17. Juni offizieller Gedenktag werden soll Innensenator Geisel hat heute im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses seine Pläne für die neuen Feiertagsregelungen im Land Berlin vorgestellt. SPD, Grüne und Linke stimmten dafür, den Internationalen Frauentag am 8. März als neuen gesetzlichen Feiertag im Land Berlin zu etablieren. Der Tag des Volksaufstandes vom…

Klotzen statt kleckern: Berlins Wachstum gestalten!

15.01.2019

Wegner mahnt Berliner Senat zu schnellem Wohnungsbau Nach aktueller Einschätzung der Forschungseinrichtung Deutsche Bank Research, die am Dienstag vorgestellt wurde, könnte Berlin eine der teuersten deutschen und europäischen Metropolen werden. Hierzu erklärt der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner: „Berlin ist im Trend, die Wirtschaft wächst und holt die Entwicklung der letzten Jahre auf. Die steigende Attraktivität…

Müller muss das Scholz-Konzept zur Grundsteuer ablehnen

11.01.2019

Das Wohnen in Berlin darf nicht weiter verteuert werden Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass neben der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch die Länder Bayern, Hessen und Niedersachsen das Konzept von Finanzminister Olaf Scholz zur Reform der Grundsteuer ablehnen.

Kai Wegner, baupolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Nicht auf steigender Zahl neu genehmigter Wohnungen ausruhen

13.12.2018

Bundesrat muss Weg für steuerliche Förderung des Mietwohnungsbaus freimachen Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der genehmigten Wohnungen von Januar bis Oktober 2018 um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Hierzu erklärt der Baupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner: „Die Zahl der neu genehmigten Wohnungen zeigt in die richtige Richtung. Aber darauf können wir…

Kai Wegner, baupolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Beim Klimaschutz im Gebäudesektor neu nachdenken – Zielkonflikt besser lösen

06.12.2018

Ankündigung von Vonovia ist richtig Wie aus Medienberichten zu erfahren war, hat Vonovia, Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen, am heutigen Donnerstag angekündigt, viele geplante Modernisierungsprojekte in den kommenden Jahren nicht zu realisieren. Hierzu erklärt der wohnungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Kai Wegner: „Die Entscheidung der Vonovia ist für mich nachvollziehbar. Sie ist richtig, um viele…

Wortbruch des Senats: Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne bleibt Flüchtlingsunterkunft

04.12.2018

Die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne bleibt bis mindestens Ende 2019 Flüchtlingsunterkunft. Wie die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben dem Spandauer CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner auf Nachfrage mitteilte, habe der Senat von Berlin den Mietvertrag kurzfristig verlängert. Ursprünglich sollte der Mietvertrag zwischen Land und Bund am 31.12.2018 auslaufen. Bundespolizei und Zoll planen das bundeseigene Gelände der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne künftig gemeinsam zu nutzen. Daher…

Mehr Licht in der Westerwaldstraße

29.11.2018

Deutsche Wohnen reagiert auf Hinweise von Kai Wegner Die Deutsche Wohnen wird am Wohnhaus Westerwaldstraße 1 zwei neue Laternen installieren. Die Wohnungsbaugesellschaft reagiert damit auf Hinweise des CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner. Anwohnerinnen und Anwohner hatten sich nach der Schließung der Müllabwurfanlage bei Kai Wegner beschwert, dass die Wege zum neuen Müllplatz insbesondere für die älteren und…