Kai Wegner
NeuigkeitenNeuigkeiten

Neuigkeiten

CDU fordert Studie über Gewalt gegen Polizisten
21.07.2020

Zur Forderung des Bundesinnenministers Horst Seehofer nach einer Studie über Gewalt gegen Polizisten erklärt der Landesvorsitzende der Berliner CDU, Kai Wegner:

"Eine Studie über Gewalt gegen Polizeibeamte ist nur zu begrüßen. Immer wieder werden Polizistinnen und Polizisten in ihren Einsätzen Opfer von Gewalt und sind gezielten aggressiven Angriffen aus einer Menschenmenge heraus ausgesetzt. Taten, die uns zutiefst bestürzen und konsequent geahndet werden müssen.

Die Böllerwürfe in Mannheim und die Angriffe mit Eisenstangen und Flaschenwürfen in Frankfurt stellen den jüngsten Höhepunkt einer Gewaltspirale dar, deren Ende noch nicht absehbar ist. Die anschließende Inszenierung in den sozialen Medien, in denen die Angriffe auf die Polizei abgefeiert werden, sind ein Schlag in die Magengrube eines jeden Polizisten. Polizeibeamte, Feuerwehrleute und staatlich Uniformierte sind Menschen und kein Freiwild.

Jeder Angriff ist ein Angriff gegen den Staat - und damit gegen uns alle. Wir dürfen den gezielten Versuch der Entmenschlichung derer, die uns schützen, nicht zulassen. Wir müssen unsere Beamten und die betroffenen Personen besser schützen und ein gesellschaftliches Klima schaffen, welches diese Gewalt ächtet sowie konsequent verfolgt und bestraft."