Erklärung des Landesvorsitzenden der CDU Berlin, Kai Wegner, zu der Ankündigung der Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer, auf ihr Amt zu verzichten:

„Die Entscheidung der Parteivorsitzenden, nicht als Kanzlerkandidatin anzutreten und auch den Parteivorsitz abzugeben, nehme ich mit Respekt zur Kenntnis. Ich halte diesen Schritt für richtig. Er ist die Chance der CDU für einen Neubeginn. Für die geleistete Arbeit als Generalsekretärin und Vorsitzende der CDU Deutschlands danke ich Annegret Kramp-Karrenbauer.

Die letzten Tage haben viele strittige Fragen nach dem Kurs, der Ausrichtung und den Grundwerten der CDU insgesamt aufgeworfen. Unsere Partei braucht jetzt an der Spitze eine Person, die ihr Profil gibt und die Partei wieder zusammenführt. Diese Person muss durch ihre persönliche Glaubwürdigkeit die ganze Bandbreite der Volkspartei CDU abbilden. Unser Anspruch muss sein, starke Volkspartei der Mitte zu bleiben.“