Skip to content

Baustadtrat Schmidt arbeitet mit ungedeckten Schecks

Die von Baustadtrat Florian Schmidt aus Friedrichshain-Kreuzberg wiederholt begünstigte Genossenschaft „Diese eG“ kann ihren vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der Berliner CDU, Kai Wegner:

„Das ist längst keine Bezirksposse mehr, das ist ein Immobilienskandal von landesweiter Tragweite. Nicht erst seit gestern wird spekuliert, dass sich die „Diese eG“ in einer verzweifelten Lage befinden muss. Auf Luftbuchungen lässt sich keine seriöse Politik gestalten. Ich erwarte vollständige Aufklärung. Auch der Finanzsenator muss sein Schweigen brechen.

Schmidt hat mit ungedeckten Schecks gearbeitet. Sein obskures Finanzierungsmodell ist jetzt wie ein Kartenhaus zusammengestürzt. Es droht Schadensersatz im hohen sechsstelligen Bereich. Es darf nicht sein, dass am Ende der Steuerzahler für Schmidts Geschäfte geradestehen muss. Schmidt sollte gründlich prüfen, ob er die Menschen im Bezirk mit seinem Gebaren weiter belasten will.“

Scroll To Top