Skip to content

Regierungswechsel in Brandenburg ist gutes Signal für Berlin

In Potsdam haben heute SPD, CDU und Grüne ihren gemeinsamen Koalitionsvertrag für die künftige Brandenburger Landesregierung vorgestellt.

Der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zum heute vorgestellten Koalitionsvertrag in Brandenburg:

„Wir freuen uns, dass Rot-Rot in Brandenburg abgelöst wurde und unter Beteiligung der CDU eine neue Koalition für Brandenburg gebildet werden konnte. Die CDU wird neben dem Innenministerium und dem Justizministerium das auch für Berlin wichtige Infrastrukturministerium leiten.

Der Regierungswechsel in Brandenburg ist ein gutes Signal für Berlin. In der Metropolregion Berlin-Brandenburg ist gerade eine funktionierende Infrastruktur von bedeutender Wichtigkeit. Die CDU Berlin verbindet mit dem Regierungswechsel auch die Hoffnung, dass zumindest auf Brandenburger Seite nun das Denken an der Landesgrenze nicht aufhört. Wir gratulieren der CDU Brandenburg zur erfolgreichen Regierungsbildung für Brandenburg gemeinsam mit SPD und Grünen. Unser Ziel ist es, spätestens 2021 Rot-Rot-Grün in Berlin abzulösen und wie in Brandenburg wieder in Regierungsverantwortung zu kommen.“

Scroll To Top