Klotzen statt kleckern: Berlins Wachstum gestalten!

Wegner mahnt Berliner Senat zu schnellem Wohnungsbau

Nach aktueller Einschätzung der Forschungseinrichtung Deutsche Bank Research, die am Dienstag vorgestellt wurde, könnte Berlin eine der teuersten deutschen und europäischen Metropolen werden.

Hierzu erklärt der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner:

„Berlin ist im Trend, die Wirtschaft wächst und holt die Entwicklung der letzten Jahre auf. Die steigende Attraktivität der Stadt ist Segen, wenn man das Wachstum annimmt und gestaltet. Sonst überholt einen die Entwicklung.

Unter Rot-Rot-Grün ist vieles ins Stocken geraten. Wenn Berlin wächst, müssen Verwaltung, Schulen, Polizei, ÖPNV und auch die Infrastruktur mitwachsen. Doch Entscheidungen werden vom aktuellen Senat herausgezögert, bis es zu spät ist.

Die Analyse der Deutschen Bank Research zeigt deutlich, dass insbesondere auch beim Wohnungsmarkt endliche große Schritte gemacht werden müssen. Das Angebot muss an die wachsende Nachfrage angepasst werden, sonst explodieren die Mieten weiter. Berlin darf beim Wohnungsbau nicht mehr kleckern, sondern muss ordentlich klotzen. Sonst wird es so richtig teuer.“