Beiträge mit dem Stichwort: ‘Teilhabe̵

House of One wird vom Bund als herausragendes Städtebauprojekt gefördert

Kai Wegner, Mitglied der Jury „Nationale Projekte des Städtebaus“ und des Bauausschusses im Deutschen Bundestag sowie Großstadtbeauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, erklärt: „Ich freue mich, dass die gesamte Jury überzeugt werden konnte, mit dem House of One in Berlin etwas weltweit Einmaliges zu fördern. Als Haus des interreligiösen Dialogs hat das House of One eine hohe Symbolkraft…

(mehr...)

Kolat muss Integration der Geflüchteten sicherstellen

Am Mittwochabend haben sich die Koalitionsspitzen im Bund auf Vorgaben für ein Integrationsgesetz geeinigt. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Die Integration der vielen Flüchtlinge und Migranten, die nach Deutschland gekommen sind, ist eine Herkulesaufgabe. Sie erfordert eine gewaltige Anstrengung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Natürlich sind aber auch die geflüchteten Menschen…

(mehr...)

330.000 Euro an gemeinnützige Projekte für benachteiligte Kinder

Kai Wegner wirbt um Teilnahme Die Stiftung Town & Country vergibt 330.000 Euro an gemeinnützige Projekte für benachteiligte Kinder und für die Förderung ehrenamtlichen Engagements. Denn nicht jedes soziale Projekt ist refinanziert. Oft gibt es einen begrenzten Zuschuss, der Rest muss über Spenden oder andere Erlöse finanziert werden. „Die Stiftung Town & Country fördert die…

(mehr...)

Senatorin Kolat schmückt sich mit fremden Federn – wo ist ihr Integrationskonzept?

Heute besucht Senatorin Kolat die Berliner Wasserbetriebe, die sechs geflüchteten Jugendlichen im September eine Ausbildung in Aussicht stellen. Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner:   „Frau Kolat wird den Besuch bei den Berliner Wasserbetrieben wieder zur eigenen Profilierung nutzen. Aber nicht sie bietet den geflüchteten Jugendlichen eine berufliche Perspektive. Dem landeseigenen Unternehmen…

(mehr...)