Beiträge mit dem Stichwort: ‘Personal̵

Null Toleranz beibehalten – Görlitzer Park gehört nicht den Dealern

Der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner, erklärt: „Der Görlitzer Park muss endlich wieder den Berlinerinnern und Berlinern gehören, nicht den Dealern. Deshalb ist es dringend notwendig, die Null-Toleranz-Strategie gegen Drogenhändler von Innensenator Frank Henkel fortzusetzen. Es darf in Berlin keine rechtsfreien Räume geben. Die Statistik gibt Frank Henkel recht. Durch die gestiegene Polizeipräsenz sind…

(mehr...)

Müller will von eigenem Versagen ablenken

Michael Müller hat eingeräumt, dass im Landesdienst zu Unrecht über Jahre Personal abgebaut wurde, während die Stadt bereits wuchs. Eine eigene Verantwortung streitet er aber mit dem Hinweis, nicht an der Regierung gewesen zu sein, ab. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Müller macht es sich zu einfach. Er hat als Vorsitzender…

(mehr...)

Sicherheit und Service gibt es nicht zum Nulltarif

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zu den Äußerungen des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller zur Sicherheitssituation am Kottbusser Tor: „Wir freuen uns, dass auch der Regierende Bürgermeister die Innere Sicherheit als ein wichtiges Thema in Berlin entdeckt hat. In der Tat müssen wir die Sicherheit in allen Stadtteilen Berlins gewährleisten, also auch am…

(mehr...)

Stöß irrlichtert mit Äußerungen über den Öffentlichen Dienst

Der Berliner SPD-Vorsitzende Jan Stöß erwartet ein Bekenntnis des CDU-Landesvorsitzenden und Innensenators von Berlin, Frank Henkel, dass es mit dem Landesdienst wieder aufwärts gehen müsse. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Wenn Stöß ausgerechnet der CDU die Schuld an mangelnder Personalausstattung im Öffentlichen Dienst zuweist, dann hat er diese Meinung exklusiv. Die…

(mehr...)

Sonderzuschläge auch für Brennpunktkitas bewilligen!

Kai Wegner, Generalsekretär der Berliner CDU, erklärt zur Initiative des Neuköllner CDU-Bildungsstadtrats Falko Liecke, eine Kopfprämie für Erzieher auszuloben: „Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Gerade die Problemkieze leiden unter ihrem schlechten Image. Ich begrüße, dass sich Bezirksstadtrat Falko Liecke mit seiner Kopfprämie für Erzieher dafür einsetzt, dass auch Neukölln als Brennpunktbezirk qualifiziertes Personal für seine…

(mehr...)