Beiträge mit dem Stichwort: ‘Mario Czaja̵

Müller stiehlt sich aus der Verantwortung

Sozialsenator Mario Czaja wird erneut, vor allem vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller, mit massiver Kritik in der Flüchtlingsfrage überzogen. Dazu erklärt der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner: „Die Art und Weise, wie mit Mario Czaja umgegangen wird, ist völlig inakzeptabel. Die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die die gesamte Regierung fordert.…

(mehr...)

Impressionen vom Wochenende

  Die Sportgemeinschaft Handicap Berlin e.V. hat mich am Samstag anlässlich des 5. Luise-Guder-Cup zum Rollstuhlbasketballturnier eingeladen. Das Turnier findet in Gedenken an die langjährige Vereinsvorsitzende der SGH statt. Neben der Übernahme der Schirmherrschaft, der Eröffnungsrede und der Ehre des ersten Anwurfs hatte ich auch jeweils einen Ehrenpreis – dank der Unterstützung durch Sozialsenator Mario Czaja und…

(mehr...)

Flüchtlingsunterkünfte: Vorwurf gegen Mario Czaja ist an den Haaren herbeigezogen

Sozialsenator Mario Czaja soll Flüchtlingsunterkünfte in seinem Wahlkreis verhindert haben. Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Es ist schon erstaunlich, wie sich manche Kritiker an jeden vermeintlichen Strohhalm klammern, um Sozialsenator Mario Czaja in ein negatives Licht zu rücken. Dieses Mal geht es um Unterkünfte, die Mario Czaja angeblich in seinem Wahlkreis…

(mehr...)

Zu den Sticheleien der Berliner SPD

Kai Wegner, Generalsekretär der Berliner CDU, erklärt: „Bisher kannten wir solche kraftmeierischen Sprüche nur von Michael Müller vor SPD-Parteitagen. Dass Saleh nun offenkundig auch so etwas in seiner Fraktion nachmachen muss, verwundert mich. Es wird Zeit, dass die SPD ihre innerparteilichen Machtfragen klärt. Wir werden weiter an den Herausforderungen unserer Zeit arbeiten. Ich fordere die…

(mehr...)

Flüchtlingskrise eignet sich nicht für parteipolitische Inszenierungen

Angesichts der einseitigen Kritik an Sozialsenator Mario Czaja beim Thema Flüchtlinge erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Die einseitige Kritik an Sozialsenator Mario Czaja ist ungerechtfertigt und unredlich. Die zu uns kommenden Menschen unterzubringen, zu versorgen und diejenigen mit Bleibeperspektive zu integrieren, ist eine Herkulesaufgabe. Eine Situation dieses Ausmaßes kann ein Fachressort allein…

(mehr...)