Beiträge mit dem Stichwort: ‘Linksextremismus̵

Stellungnahme zum Anschlag auf das Kfz eines AGH-Kandidaten

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zum Anschlag auf das private Fahrzeug von Onur Bayar, CDU-Kandidat aus Neukölln: „Den erneuten Anschlag auf ein privates Fahrzeug eines Abgeordnetenhauskandidaten, der beinahe einen schweren Unfall zur Folge hatte, verurteilen wir auf das Schärfste. Wir hoffen, dass die Täter schnell gefasst und einer angemessenen Strafe zugeführt werden.…

(mehr...)

Stellungnahme von Kai Wegner zur Rigaer Straße 94

Zum Umgang mit dem Haus in der Rigaer Straße 94 erklärt der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner: „Jetzt ist die Verwirrung endgültig perfekt. Die SPD lässt dieses Thema zwei Tage lang laufen, dementiert den Kauf nicht, und jetzt tischt uns der Finanzsenator eine weitere Geschichte auf. Dieses Rumgeeiere ist absolut unwürdig. Die SPD darf…

(mehr...)

Aktuelle Stellungnahme von Kai Wegner zur Rigaer Straße

Zum Vorstoß der SPD, das Haus in der Rigaer Straße 94 durch das Land Berlin kaufen zu lassen, erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Die Überlegung, die Linksradikalen für Krawalle, Brandanschläge und Angriffe auf Polizisten mit einem Haus zu belohnen, mutet an wie ein Stück aus dem Tollhaus. Mit diesem vollkommen absurden Gebaren…

(mehr...)

Konsens gegen Linksextremismus dringend erforderlich

In der vergangenen Woche hat der Fraktionsvorsitzende der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus, Florian Graf, die Fraktionsvorsitzenden der anderen im Parlament vertretenen Parteien angeschrieben, um für einen „Konsens gegen Linksextremismus“ zu werben. Diese Initiative aufgreifend erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Die Brandanschläge und die damit verbundenen Einschüchterungsversuche sowie die massiven Ausschreitungen zeigen: Ein…

(mehr...)