Beiträge mit dem Stichwort: ‘Linke̵

Wer gerät als nächstes ins Visier der linksradikalen Chaoten? – Höchste Zeit für einen Konsens gegen Links

Linksradikale haben dem Hauseigentümer in der Rigaer Straße 94 sein Eigentumsrecht verwehrt, sie haben Bauarbeiter bedroht und einen Rechtsanwalt durch einen Brandanschlag massiv eingeschüchtert. Nacht für Nacht brennen in Berlin Autos oder Müllcontainer. Anwohner der Rigaer Straße trauen sich nur noch unter der Hand, Kritik an den Auswüchsen der linksradikalen Szene zu üben. Die linken…

(mehr...)

Müller fällt auf Einflüsterungen von Lauer herein – trauriger Tag für Berlin

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat dazu aufgerufen, mit linksextremistischen Gewalttätern aus dem Umfeld der Rigaer Straße 94 zu verhandeln. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Was für ein trauriger Tag für Berlin: Der Regierende Bürgermeister fällt auf die Einflüsterungen eines überdrehten Piraten-Politikers herein. Es ist unverantwortlich, dass Müller mit Gewalttätern verhandeln…

(mehr...)

Sicherheit ist nicht verhandelbar – Extremisten keine Plattform geben

Vor dem Hintergrund der Äußerungen Christopher Lauers, sich mit Extremisten an den Verhandlungstisch zu setzen, um die Gewaltausbrüche der linken Szene zu begrenzen, erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Sicherheit ist nicht verhandelbar. Berlin braucht keine Spielregeln, um die Gewaltexzesse einzudämmen. Gewalt ist kein Spiel und unsere Regeln sind klar durch Gesetze vorgegeben.…

(mehr...)

Bei Gewalt nicht mit zweierlei Maß messen – Wo sind Pop und Lederer?

Die Anschläge der linken Szene nehmen zu, aber die Spitzenkandidaten von Grüne und Linkspartei, Ramona Pop und Klaus Lederer, schweigen. Dazu erklärt der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner: „Die Gewaltausbrüche der linken Szene nehmen dramatisch zu. Das dürfen und werden wir nicht hinnehmen. Innensenator Frank Henkel wird alles tun, um rechtsfreie Räume in unserer…

(mehr...)