Beiträge mit dem Stichwort: ‘Jugend̵

Kai Wegner fördert Austausch mit den USA

USA-Austausch für Schüler und Familien aus Spandau möglich Ab Mai können sich Spandauer Schüler für den 35. Parlamentarische Patenschafts-Programms (PPP) im Schuljahr 2018/2019 bewerben. 360 Jugendliche aus allen Ecken Deutschlands bekommen die Chance, über das Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages ein Schuljahr in den USA zu verbringen.

(mehr...)

Verbot von Kinderehen kommt!

Wegner: Weiteres politisches Zögern wäre moralisch unverzeihlich! Die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben sich auf die Umsetzung eines Verbots von Kinderehen verständigt.

(mehr...)

Grüne Jugend fällt Nationalmannschaft und den Fans in den Rücken – Patriotismus als Motor der Integration

Die Grüne Jugend Berlin verurteilt zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft das Zeigen der Nationalfahne. Patriotismus verunglimpft sie als angeblichen Nationalismus. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Gerade in Zeiten der Flüchtlingskrise brauchen wir einen aufgeklärten Patriotismus nötiger denn je. Nur wer eine positive Beziehung zu seinem eigenen Land hat, kann auch offen für…

(mehr...)

Zu Besuch beim Deutschen Städtetag

 In meiner Funktion als Großstadtbeauftragter der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion habe ich mich heute mit Verena Göppert vom Deutschen Städtetag getroffen. In unserem Gespräch konnten wir viele Aspekte ihrer Arbeit als Ständige Stellvertreterin des Hauptgeschäftsführers und Finanzbeigeordnete und deren spezifische Besonderheiten im städtischen Raum beleuchten. Wir haben unter anderem vereinbart, den Austausch weiter zu intensivieren und ich werde…

(mehr...)

Senatorin Kolat schmückt sich mit fremden Federn – wo ist ihr Integrationskonzept?

Heute besucht Senatorin Kolat die Berliner Wasserbetriebe, die sechs geflüchteten Jugendlichen im September eine Ausbildung in Aussicht stellen. Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner:   „Frau Kolat wird den Besuch bei den Berliner Wasserbetrieben wieder zur eigenen Profilierung nutzen. Aber nicht sie bietet den geflüchteten Jugendlichen eine berufliche Perspektive. Dem landeseigenen Unternehmen…

(mehr...)