Beiträge mit dem Stichwort: ‘Flughafen̵

TXL: Berlin muss beim Schallschutz nachbessern

Die Flugsicherung warnt aktuell davor, dass eine Eröffnung des Flughafen BER aus Personalmangel nun vielleicht erst im Jahr 2020 möglich sein könnte. Für den Spandauer CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner ist klar: Die TXL-Anwohner dürfen nicht unter dem Versagen der Flughafenplaner leiden!

(mehr...)

BER-Flüge zu Randzeiten nicht behindern – Rot-Rot-Grün gefährdet internationale Flugverbindungen

Zu den Plänen von Rot-Rot-Grün, den Flugbetrieb am BER zu Randzeiten zurückzudrängen, erklärt der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner: „Rot-Rot-Grün befindet sich auf politischem Blindflug. Die unausgegorenen Pläne kommen faktisch einer Ausdehnung des Nachtflugverbotes gleich. Das Linksbündnis setzt seine Klein-Klein-Strategie fort und das wichtigste Infrastrukturprojekt der Hauptstadtregion aufs Spiel. Die Ausweitung…

(mehr...)

Statement zur Ressortverteilung von Rot-Rot-Grün in Berlin

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt: „Wie teuer das rot-rot-grüne Bündnis den Steuerzahler zu stehen kommt, lässt sich noch gar nicht absehen. Doch bereits die Ressortbesetzung wirft viele Fragen auf und lässt überzeugende Antworten immer wieder vermissen. Unverständlich ist, dass Müller zusätzlich Wissenschaftssenator werden will. Fachressorts führt man nicht nebenbei. Bei diesem für…

(mehr...)

Geisel muss BER-Verkehrsgutachten ernst nehmen

Laut einer aktuellen Verkehrsuntersuchung droht mit Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ein Verkehrschaos im Süden Berlins. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Geisel muss die Warnung vor einer schlechten Erreichbarkeit des BER auf der Straße ernst nehmen. Die Ignoranz, mit der Geisel die Kernaussage des Verkehrsgutachtens vom Tisch fegt, lässt nichts Gutes erahnen.…

(mehr...)

Müller darf sich am BER nicht länger auf der Nase herumtanzen lassen

Nach Medienberichten hat Flughafenchef Mühlenfeld der Bundesregierung den Mietvertrag für das geplante Regierungsterminal gekündigt. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Es stellt sich die Frage, was Müller als Vorsitzender des Aufsichtsrates über den Mühlenfeld-Brief wusste. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Müller mögliche Erkenntnisse in der letzten Aufsichtsratssitzung wissentlich verschwiegen hat. Wenn…

(mehr...)