Beiträge mit dem Stichwort: ‘Extremismus̵

Wer gerät als nächstes ins Visier der linksradikalen Chaoten? – Höchste Zeit für einen Konsens gegen Links

Linksradikale haben dem Hauseigentümer in der Rigaer Straße 94 sein Eigentumsrecht verwehrt, sie haben Bauarbeiter bedroht und einen Rechtsanwalt durch einen Brandanschlag massiv eingeschüchtert. Nacht für Nacht brennen in Berlin Autos oder Müllcontainer. Anwohner der Rigaer Straße trauen sich nur noch unter der Hand, Kritik an den Auswüchsen der linksradikalen Szene zu üben. Die linken…

(mehr...)

Müller fällt auf Einflüsterungen von Lauer herein – trauriger Tag für Berlin

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat dazu aufgerufen, mit linksextremistischen Gewalttätern aus dem Umfeld der Rigaer Straße 94 zu verhandeln. Hierzu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Was für ein trauriger Tag für Berlin: Der Regierende Bürgermeister fällt auf die Einflüsterungen eines überdrehten Piraten-Politikers herein. Es ist unverantwortlich, dass Müller mit Gewalttätern verhandeln…

(mehr...)

Morddrohung gegen Innensenator Henkel – gefährliche autonome Szene zeigt wahres Gesicht

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt: „Die wiederholte Morddrohung nach RAF-Manier der linken autonomen Szene gegen Innensenator Frank Henkel verurteile ich auf das Allerschärfste. Die aktuelle verbale Attacke ist höchstgradig menschenverachtend und undemokratisch. Sie zeigt klar und deutlich die Gefahr, die von der gewaltbereiten linken Szene ausgeht – und offenbart damit endgültig ihr…

(mehr...)

Grüne müssen linke Gewalt ächten

  Zur Kritik der Berliner Grünen am Einsatz der Polizei gegen die linksextremistische Szene in Friedrichshain erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner: „Die Polizeibeamten halten für unser aller Sicherheit ihre Knochen hin. Sie verdienen die uneingeschränkte Unterstützung aller politischen und gesellschaftlichen Kräfte. Deshalb ist es ein Skandal, wenn die Grünen nur einen Gegner kennen,…

(mehr...)

Anschlag auf Bezirkspolitiker

Zum Anschlag auf das Auto von Herrn Erxleben erklärt Kai Wegner, Generalsekretär der Berliner CDU: „Ich verurteile den feigen Angriff auf das Auto von Herrn Erxleben auf das Schärfste. Gewalt darf in einer Demokratie nie Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Die mutmaßlich rechtsextremistischen Täter bedrohen mit ihrer beschämenden Aktion die Meinungsfreiheit als wichtigstes demokratisches Grundrecht.…

(mehr...)