Aktuelles/News

Schwarzarbeit mit Chipkarte bekämpfen

23.08.2014

Kai Wegner fordert Andrea Nahles zum Handeln auf   Der Zoll will den Kampf gegen Schwarzarbeit intensivieren. Hierzu erklärt der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin in der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Kai Wegner, MdB:   „Die Ankündigung des Bundesfinanzministeriums, illegale Beschäftigung künftig noch stärker zu bekämpfen und dafür unter anderem mehr Stellen bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit…

‚Kontraste‘ in der ARD am 17.07.2014

18.07.2014

  Den Link zum Beitrag in der Sendung ‚Kontraste‘ am 17.07.2014 finden Sie hier.   Meine Überlegungen zum Elternführerschein konnten in der Sendung nur verkürzt wiedergegeben werden. Gerne nutze ich daher die Gelegenheit, hier ausführlich meine Beweggründe und mein Konzept zu erläutern. Jedes Jahr sterben rund 160 Kinder in Deutschland aufgrund von Misshandlungen. Die Dunkelziffer…

„Fürs Stadtgefühl“ beim RBB-Inforadio

14.07.2014

In der Sendung Vis à vis habe ich mit Martin Mair über die Zukunft und Perspektiven der CDU und das Lebensgefühl  in großen Städten gesprochen. Das Interview zum Nachhören, gibt es hier.

Berlin braucht mehr Lehrer – Schulverwaltung muss endlich handeln

03.07.2014

In den nächsten acht Jahren werden in Berlin 14.000 neue Lehrer gebraucht. Das sind pro Jahr 2000 zusätzliche Lehrer. Grund dafür sind die steigenden Schülerzahlen, die hohe Zahl der Pädagogen, die altersbedingt aus dem Dienst ausscheiden und das Abwandern von Lehrkräften in andere Bundesländer. Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt: „Wer nicht in…

‚Aus dem Bundestag‘ zu Gast bei TV.Berlin am 30.06.2014

02.07.2014

Peter Brinkmann interviewt in der Sendung ‚Aus dem Bundestag‘ regelmäßig die Abgeordneten aus Berlin zu aktuellen Themen. Am Montag, 30.06.2014, ging es im ersten Teil des Interviews um die Themen Mindestlohn, das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) und steigende Strompreise mit Auswirkungen auf die ‚zweite Miete‘.       Im zweiten Teil des Interviews wurden unter…

Mobilitätshilfedienst des Förderervereins bleibt endgültig erhalten

01.07.2014

Senatsverwaltung nimmt Abstand von ihren Schließungsabsichten Nachdem Ende 2012 bekannt wurde, dass der Berliner Senat das Mobilitätshilfeangebot des Förderervereins Heerstraße Nord durch einen neuen Träger ersetzen wollte, schaltete sich der Spandauer Bundestagsabgeordnete Kai Wegner (CDU) ein und erreichte zunächst ein Aussetzen der Pläne. Jetzt teilte der Sozialstaatssekretär Dirk Gerstle auf Anfrage von Wegner schriftlich mit,…

Schließung des Bistros auf dem Gelände des Vivantes Klinikums Spandau verhindern

24.06.2014

Kai Wegner, CDU-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU Spandau, erklärt zur Schließung des Bistros auf dem Gelände des Krankenhauses Spandau:   „Ich bedauere außerordentlich, dass im Zuge des Umbaus der Aufnahmestation des Vivantes Klinikums Spandau die bisherigen Räumlichkeiten des Bistros künftig nicht mehr vom Betreiber Freundeskreis Integrative Dienste gGmbH genutzt werden können. Der Umbau des Klinikums…

Großstadtpolitik: Niederlage von Düsseldorf muss ein Weckruf für die CDU sein

17.06.2014

Mit der Abwahl von Dirk Elbers hat die CDU den letzten Oberbürgermeister-Posten unter den zehn größten Städten Deutschlands verloren. Hierzu erklärt der Großstadtbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner, MdB: „Die Schlappe von Düsseldorf muss ein Weckruf für die CDU sein. Wir dürfen jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die CDU wird ihren Status als einzig verbliebene…

Deutsch-Amerikanisches Volksfest aufs Tempelhofer Feld- langjährige Forderung der Berliner CDU endlich umsetzen

11.06.2014

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zum Plan, das Deutsch-Amerikanische Volksfest auf dem Tempelhofer Feld auszurichten:   „Den Vorstoß des Schaustellerverbands unterstützt die Berliner CDU ausdrücklich. Bereits 2011 haben wir uns dafür eingesetzt, das Deutsch-Amerikanische Volksfest auf dem Tempelhofer Feld auszurichten. Es ist ein wichtiges Signal, dass sich nun auch die SPD unserer…

Gasnetz-Vergabe: Unsicherheit für schnelle Senatsentscheidung viel zu groß

06.06.2014

Finanzsenator Nußbaum will das Berliner Gasnetz verstaatlichen. Hierzu erklärt der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner: „Der Vergabevorschlag des Finanzsenators wirft mehr Fragen auf als er beantwortet. Nußbaum ist den Nachweis eines ergebnisoffenen und diskriminierungsfreien Verfahrens bisher schuldig geblieben. Ähnlich gelagerte Bewertungen bei Konzessionsvergabeverfahren wurden bereits von Gerichten als unzulässig verworfen. Auswahl, Bewertung und Gewichtung…