55. Jahrestag des Mauerbaus – Aktion des Vereins „Unentdecktes Land e.V.“

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zur geplanten Aktion der SED-Befürworter am Brandenburger Tor anlässlich des 55. Jahrestages des Mauerbaus:

„Die Dreistigkeit der Ewiggestrigen macht fassungslos. Nachdem die „KULTSchule“ ihnen untersagt hat, in ihren Räumlichkeiten den 55. Jahrestag des Mauerbaus feierlich zu begehen, planen sie jetzt eine Aktion am Brandenburger Tor. Es ist unerträglich, dass die SED-Befürworter das Brandenburger Tor, das fast drei Jahrzehnte für Teilung und Unfreiheit stand, für ihre verherrlichenden Zwecke missbrauchen. Eine Verhöhnung der vielen Opfer des SED-Regimes ist absolut inakzeptabel.“