Heute zählt Blau-Weiß

Kai Wegner und Özcan Mutlu (BÜNDNIS 90/Die Grünen) haben am 10. November 2015 offiziell den ersten offiziellen und fraktionsübergreifenden Hertha BSC Fanclub im Deutschen Bundestag gegründet:

Der Abend gehörte ganz Hertha: „Heute zählt nicht schwarz, grün oder rot, sondern allein blau-weiß!“ mit diesen Worten begrüßte Kai Wegner die Herthaner im Abgeordnetenrestaurant des Reichstages. Die Hertha-Spitze sowie rund 45 Bundestagsabgeordnete und Mitarbeiter aller Fraktionen waren der Einladung gefolgt, bei Brezeln und Bier den überparteilichen Hertha BSC Fanclub im Deutschen Bundestag zu gründen. „Wir freuen uns, dass das Interesse an unserem Verein auch auf politischer Ebene gegeben ist.“ sagte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer, der nach der Begrüßung zusammen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Schiphorst die Hertha-Stiftung vorstellte.

„Hertha gehört zu Berlin wie der Reichstag. Beides zusammenzubringen und den einzig wahren Hauptstadtclub zu gründen, ist für uns ein Herzensthema“ freute sich Kai Wegner und Gründungsmitglied Özcan Mutlu ergänzte: „Wir werden den Verein so eng wie möglich begleiten. Regelmäßig gemeinsam die Spiele anzusehen zählt dabei ebenso dazu, wie gemeinsame Fahrten zum Hertha-Trainingsgelände.“

Zum Abschluss überreichten Gegenbauer, Schiphorst und Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz den Initiatoren Wegner und Mutlu die offizielle Hertha Gründungsurkunde. Bei feierlich hinaufschallender Musik der Bundeswehr, die den Zapfenstreich des nächsten Tages probte, klang der Abend gemütlich aus.

Hertha