Mein Praktikum im Bundestag

Kai Wegner und Praktikant OskarEin Bericht von Oskar.

 

Mein Name ist Oskar (14). Ich wohne in Spandau-Kladow und gehe auf das Hans-Carossa-Gymnasium, in dem auch der Berliner Bundestagsabgeordnete Kai Wegner Schüler war. Bei einem Besuch von Kai Wegner auf dem naheliegenden Spielplatz entschied ich mich, mein Praktikum vom 22.01. bis zum 02.02.2018 im Bundestagsbüro von Kai Wegner zu machen.

Mein Praktikum war sehr abwechslungsreich. Zu meinen Aufgaben im Büro zählten zum Beispiel, aus den neuesten Nachrichten herauszufiltern, was für Kai wichtig ist. Danach konnte ich Nachrichten für Twitter und Facebook verfassen und dazu passende Bilder heraussuchen, die anschließend auch gepostet wurden.

Mein schönstes Erlebnis war, dass ich bei einer Plenarsitzung dabei sein durfte und u.a. dem Bundesinnenminister Herrn Dr. de Maizière bei seiner Rede zuhören konnte. Daneben hatte ich Einblick in die Arbeitsweise des Bundestages und lernte den stenografischen Dienst und den Sprachendienst kennen.

Neben dem Bundestag durfte ich auch unterschiedliche Bundesministerien besuchen, beispielsweise das Ministerium für Arbeit und Soziales und das Ministerium der Finanzen. Hier nahm ich an Führungen teil und hörte Präsentationen, wie und von wem das Ministerium gebaut wurde. Auch den Bundesrat konnte ich von innen kennenlernen. Das Ministerium der Finanzen fand ich am besten.

Das Praktikum hat Spaß gemacht, weil ich einerseits den Bundestag besichtigen konnte und hier arbeiten durfte, andererseits aber auch erleben konnte, was im Bundestagsbüro so gemacht wird. Außerdem fand ich es schön, mit einem eigenen Hausausweis durch den Bundestag zu laufen, weil man damit fast überall rein konnte. ;D

Ich danke Kai ganz herzlich, dass er mir das Praktikum ermöglicht hat. 🙂