Mehr Verkehrssicherheit vor der Jugendfreizeiteinrichtung

Defekte Straßenlaterne an der Niederneuendorfer Allee 30Die Jugendfreizeiteinrichtung Aalemannufer erhält in dieser Woche eine neue Straßenlaterne. Durch einen Verkehrsunfall wurde Ende 2017 die Straßenlaterne an der Niederneuendorfer Allee 30 umgefahren. Der Spandauer CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner hat sich für eine zügige Reparatur der Laterne eingesetzt.

Kai Wegner, CDU-Bundestagsabgeordneter für Spandau, erklärt:

„Mehr Licht führt zu einer besseren Verkehrssicherheit auch für die Nutzer der Jugendfreizeitstätte. Leider konnte die neue Laterne nicht so schnell aufgestellt werden, wie ich mir das gewünscht hätte, da es Verzögerungen bei der Materiallieferung gab. In dieser Woche soll die neue Laterne nun aber endlich aufgestellt werden.

In diesem Zuge bin ich auch an die Verkehrslenkung Berlin herangetreten und habe dort eine Ampel oder eine Fußgängerquerung für die Jugendfreizeitstätte angeregt. Die Niederneuendorfer Allee ist eine vielbefahrene Straße, bei der erst Anfang Dezember ein neunjähriger Junge an dieser Stelle von einem Auto erfasst wurde. Die Fußgängerquerung oder auch eine Ampel wären aus meiner Sicht an dieser Stelle äußert sinnvoll, da viele Nutzer der Jugendfreizeitstätte für die Heimfahrt die Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite nutzen. Ich hoffe sehr, dass die Verkehrslenkung meiner Anregung recht bald folgt, ehe es zu weiteren Personenschäden kommt.“