Schnelles Verfahren für Air Berlin – Berliner Arbeitsplätze und Flugverbindungen sichern

violetta / Pixabay

Nach der offiziellen Bekundung der Lufthansa, die zur Insolvenz angemeldete Fluggesellschaft Air Berlin in Teilen übernehmen zu wollen, erklärt der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin in der CDU/CSU-Fraktion, Kai Wegner:

„Air Berlin braucht ein schnelles, verlässliches und transparentes Verfahren. Eine Hinhaltetaktik ist jetzt fehl am Platz. Die Mitarbeiter und Fluggäste der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft benötigen schnellstmöglich Sicherheit. Ziel muss es sein, viele Arbeitsplätze an den heutigen Standorten der Air Berlin zu erhalten. Auch eine komplette Rettung des Unternehmens sollte in den Überlegungen eine ernsthafte Rolle spielen. Alle Angebote sind gewissenhaft und sorgfältig zu prüfen.

Unverständlich ist, dass Berlins Regierender Bürgermeister erst nach über einer Woche aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Wenn einer der größten Arbeitgeber Berlins, der den Namen der Hauptstadt um die Welt trägt, in Not ist, ist sofortiges Handeln gefragt. Es ist im vitalen Interesse Berlins, die Flugverbindungen von und zur Hauptstadt und die Arbeitsplätze zu erhalten.“