Stausenator Geisel ist an der Verkehrslenkung gescheitert

Zum Baustellenchaos auf den Straßen Berlins erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner:

Twitter_YS16982„Der allmorgendliche und allabendliche Stau durch schlecht koordinierte Baustellen ist ein Ärgernis allererster Güte. Insbesondere eine Baustellenkoordinierung findet scheinbar überhaupt nicht statt. Innerhalb kürzester Zeit wird der gleiche Straßenabschnitt mehrmals aufgerissen und wieder zugebaut. Zugleich werden die Menschen verärgert durch Großbaustellen wie zum Beispiel in der Bismarckstraße, auf denen über Tage überhaupt keine Bauleute zu sehen sind. Wir müssen endlich dazu kommen, dass Baumaßnahmen besser abgestimmt werden. Wo eine Baustelle ist, müssen die Anbieter der Wasser-, Gas-, Strom-, Fernwärme- und Telekommunikationsinfrastruktur konzertiert vorgehen, damit der betreffende Straßenabschnitt schnell und dauerhaft wieder für die Verkehrsteilnehmer zur Verfügung steht.

Geisel hat von seinem Amtsvorgänger Müller mit der Verkehrslenkung Berlin eine Organisation geerbt, die schon damals ein Musterbeispiel für Behördenversagen war. Vor rund einem Jahr gab Geisel bekannt, den Chef der Verkehrslenkung austauschen zu wollen. Die VLB sollte effizienter und schneller werden, hat Geisel vollmundig versprochen. Was diese Versprechungen wert sind, erfährt jeder, der sich durch den Berufsverkehr quälen muss. Die Sommerferien sind vorbei, aber die Baustellen sind noch da.

Der Verkehrssenator ist ein Stausenator. Geisel ist an der Verkehrslenkung gescheitert. Die Behörde ist seit Jahren unterbesetzt und arbeitet deshalb langsam, willkürlich und verkehrshemmend. Seit dem Jahr 2013 hören wir von der Verkehrsverwaltung, dass die VLB auf Vordermann gebracht werden muss. Warum kündigt Geisel dann noch im Juli dieses Jahres eine ‚Organisationsuntersuchung‘ an? Wir haben kein Erkenntnisproblem, sondern ein Umsetzungsproblem. Das Baustellenchaos auf unseren Straßen mahnt nicht zu weiteren Studien, sondern endlich zu Taten. Es ist höchste Zeit für eine Verkehrslenkung, die diesen Namen auch verdient.“