Geisel muss für Aufklärung am Leipziger Platz sorgen

Der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, erklärt zu den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben am Leipziger Platz und der Rolle von Senator Andreas Geisel (SPD):

„Geisel steht ziemlich blamiert da. Der Verdacht, dass es sich hier um einen weiteren Fall von SPD-Filz handelt, ist nach den jüngsten Entwicklungen nicht gerade kleiner geworden. Geisel sollte schnellstmöglich erklären, warum er sich über die Fachexpertise seiner eigenen Verwaltung hinweggesetzt hat. Sonst wirken die SPD-Forderungen nach mehr Wohnungsbau endgültig wie bloße Lippenbekenntnisse.“