BER muss internationales Drehkreuz werden

 

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, Karsten Mühlenfeld, gibt das Ziel auf, den BER zu einem internationalen Drehkreuz auszubauen. Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner:

 
„Der Regierende Bürgermeister Michael Müller muss seinen Flughafenchef Karsten Mühlenfeld dringend wieder auf Kurs bringen. Es ist vollkommen inakzeptabel, dass Mühlenfeld von einem internationalen Drehkreuz abrückt. Diese Art von Öffentlichkeitsarbeit ist unprofessionell und schadet dem BER. Mühlenfelds Aufgabe muss es sein, den BER trotz aller Herausforderungen international wettbewerbsfähig zu machen. Berlin braucht keinen Provinzflughafen. Daher muss weiterhin auf der Agenda stehen, den Flughafen perspektivisch zu einem Drehkreuz auszubauen.“