Nominierung für den Bundestag

Kai Wegner mit 96 % für den Bundestag nominiert – Wahlkreisvertreter geben Kai Wegner Rückenwind!

120921_wahlkreisvertreterversammlungIm kommenden Jahr sind alle Bundesbürger aufgerufen, den 18. Deutschen Bundestag zu wählen. Dies gilt auch für die Bürgerinnen und Bürger, die im Wahlkreis Spandau / Charlottenburg-Nord wahlberechtigt sind. Erstmals seit 1994 ist es Kai Wegner bei der letzten Wahl im Jahr 2009 gelungen, den Wahlkreis direkt zu gewinnen. Mit einem überragenden Ergebnis von 96 % nominierten am 21. September die Delegierten der CDU-Wahlkreisvertreterversammlung Kai Wegner zum Bundestagskandidaten. Mit diesem Ergebnis haben sie Kai Wegner Rückenwind für die nächsten zwölf Monate gegeben.

Kai Wegner bedankte sich für den großen Vertrauensbeweis und die Geschlossenheit der Spandauer CDU. In seiner Rede machte er deutlich, dass er sich auch weiterhin für eine Politik der wirtschaftlichen Vernunft und der sozialen Gerechtigkeit einsetzen wird. Als Generalsekretär der Berliner CDU möchte er den Austausch zwischen der Bundes-, Landes- und Bezirksebene fördern und damit etwas für Spandau bewegen. Sein Hauptaugenmerk allerdings wird er auch in Zukunft auf die Sorgen und Nöte der Menschen in seinem Wahlkreis richten. Er möchte auch weiterhin die Stimme der Spandauerinnen und Spandauer im Deutschen Bundestag sein. Bei unzähligen Vor-Ort-Terminen und regelmäßigen Sprechstunden konnte er wichtige Hinweise und Ideen aufnehmen und in die Arbeit des Deutschen Bundestages einbringen. Diesen Weg wird er auch in Zukunft fortsetzen!